Österreich > Ausflüge > Historische Bauwerke > Burgen > Burg Liechtenstein
Burg Liechtenstein
 
 
Bedeutende Burg des Historismus
Burg Liechtenstein
Sommeröffnungszeiten: Gültig von 1. März bis 31. Oktober Montag bis Sonntag: 10:00 bis 16:00 - Führungen zu jeder vollen Stunde (letzte Führung 16:00) Samstag, Sonn- und Feiertag: im Juli und August 10:00 bis 17:00 - Führungen zu jeder vollen Stunde (letzte Führung 17:00) Führungen finden in deutscher und englischer Sprache statt! ============================== Herbstöffnungszeiten: Gültig von 1. bis 30. November Von 16. November bis 19. Dezember gibt es Führungen von Montag bis Donnerstag NUR GEGEN VORANMELDUNG. Die Führungen von Freitag bis Sonntag finden normal statt. 1. November (Allerheiligen) und 2. November (Allerseelen): GESCHLOSSEN 3. bis 15. November: Montag bis Sonntag, 10:00 bis 15:00 - Führungen zu jeder vollen Stunde (letzte Führung 15:00) 16. bis 30. November: Freitag bis Sonntag, 10:00 bis 15:00 - Führungen zu jeder vollen Stunde (letzte Führung 15:00) Führungen finden in deutscher und englischer Sprache statt! ============================== Hugo von Liechtenstein, ein in Petronell begüterter Hochfreier, kam in den Jahren um 1135/1140, möglicherweise im Rahmen der Neukolonialisierung der Ostgebiete unter den Babenbergern, in den Besitz von Grundstücken im Raum Mödling. Er baute auf dem «Lichten Stain» einen Wehrturm samt Kapelle. Dieser Hugo von Liechtenstein-Petronell gilt als Stammvater der heutigen fürstlichen Familie. In der letzten Hälfte des 13. Jh. verloren die Liechtensteiner die Burg samt Herrschaft über den Erbweg. Die Türken verwüsteten die Burg 1480 und zerstörten sie 1529 gänzlich. Zu dieser Zeit war sie landesfürstliche Feste. Auch 1683 wurde die Burg durch die Osmanen zerstört, obwohl sie wenig vorher, 1678, als ein "altes Haydnisches Gebew von großer stökhe" bezeichnet worden war. Erst nachdem Fürst Johann I. von und zu Liechtenstein im Jahre 1807 die Burgruine und die Herrschaft Liechtenstein erworben hatte, begann man mit Instandsetzungsarbeiten. Fürst Johann II. von und zu Liechtenstein ließ die Burg im Sinne des Historismus des 19. Jh. wieder aufbauen. Ab 1873 führten die selben Architekten, die auch den Neubau der Burg Kreuzenstein leiteten, eine stilechte Wiederherstellung durch. Liechtenstein wirkt jedoch originaler als Kreuzenstein, weil die Formen monumentaler, einfacher und schroffer gehalten wurden. Aber man hat auch hier historische Formen eigener Vorstellung verwendet, statt zu rekonstruieren. Heute zählt die Burg Liechtenstein zu den bedeutendsten Burgenbauten des Historismus. Die Burg Liechtenstein spielt im kulturellen Leben der Marktgemeinde Maria Enzersdorf immer wieder eine wichtige Rolle, zuletzt durch die „Nestroyfestspiele von Frau Prof. Ott“. Durch diese Theaterfestspiele, die weit über die Grenzen Niederösterreichs bekannt sind, wurde die Burg einem vielschichtigen Publikum bekannt. In der Kulturlandschaft des Wienerwaldes und des Landes Niederösterreich spielt die Burg nicht nur durch die Festspiele eine große Rolle sondern vor allem durch ihre Geschichte als Stammburg des fürstlichen Hauses von Liechtenstein. Unmittelbar in der nähe der Großstadt Wien, im 19. Jahrhundert als Museumsburg wieder errichtet, ist die Burg heute Österreichs einzige Stammburg eines regierenden Hauses. Durch die romanische Burgkapelle reiht sich die Burg auch ein in die großen Reihe Bauwerke der Romanik des 12. Jahrhunderts in Niederösterreich. Burgführungen Die Führungen finden jeweils zur vollen Stunde, während der Öffnungszeiten statt. Gruppen bitte um Voranmeldung. St. Pankratius Kapelle St. Pankratius Kapelle – einer der ältesten Burgkapellen in Österreich, ist an hohen kirchlichen Feiertagen jeweils zu bestimmten Zeiten und während der Gottesdienste frei zugänglich. Die Kapelle steht auch für Hochzeiten und Taufen zur Verfügung. Die St. Pankratius's Kapelle ist frei geöffnet: 6. Dezember (von 16:00-18:00) 24. Dezember (von 16:00-18:00) 11. Februar (Gedenken an Fürst Johann II von 17:00-18:00) Karfreitag (von 15:00-17:00), Karsamstag (von 16:00-18:00), 12. Mai Pankratius (Kapellenfest von 17:00-19:00) 1. November (von 15:00-18:00)



 
Öffnungszeitraum: März - November
 
Link: http://www.burgliechtenstein.eu
Email: office@burgliechtenstein.eu
Stichwörter: Nestroy, Maria Enzersdorf, Festspiele, Burg, Historismus, Stammburg, Liechtenstein, Babenberger, Stammsitz, Kapelle, Wehrturm, Historismus, Theater, Theaterfestspiele, Festspiele, Niederösterreich, Kultur, Kulturlandschaft, Fürst, fürstlich, Museum, Museumsburg, Burgkapelle, Romanik, romanisch, Bauwerk, Führungen, Burgführung, Kinder, Kinderführung, Kinderausflug, Kostüme, verkleiden, Spiele, Spiel, Burgherr, Burgleben, Ritter, Nachtführung, Sonderführung, Erlebnisführung, Spezialführung, Gebärdensprache, Sehbehinderte, Ausflug Sehbehinderte, Familie, Familienausflug, Senioren, Seniorenausflug, Gruppe, Gruppenausflug

Weitere Bilder:
Bedeutende Burg des Historismus
 

Neue Veranstaltungeintrag 
Veranstaltungsname:
von:
bis:
Termin Thema:
Beschreibung der Veranstaltung:
 
 
Abschicken
 
 

  ziel auswaehlen   Ziel markieren   Wegbeschreibung ausdrucken  
  Wählen Sie Ihre Wunschregion

- nach Bezirken
- nach Tourismusregionen
- nach Themengebieten
  Markieren Sie Ihre Lieblingsziele!

In nur wenigen Minuten können Sie Ihre Ausflugsziele
durch "Markieren" zusammenstellen
und Ihren Ausflug perfekt planen.
  Fertigstellen der Planung!

Durch einen Klick auf die Wegbeschreibung
können Sie die Route zu den Ausflugszielen
und zwischen den Zielen erstellen.

Ausdrucken und fertig ist Ihre Planung!

balken
dummy
Die schönste Ausflugsziele Die schönste Ausflugsziele Die schönste Ausflugsziele Die schönste Ausflugsziele
Die schönste Touren
dummy

 

 

 
dummy