Österreich > Ausflüge > Parkanlagen > Tierparks > Gut Aiderbichl
Gut Aiderbichl
 
 
Das Gut ist ein Gnadenhof der besonderen Art, der anhand geretteter Tiere zum Nach- und Umdenken bewegen soll.
Gut Aiderbichl
Seit dem Jahre 2000 gibt es das europaweit bekannte „Gut Aiderbichl“. Das Gut ist ein Gnadenhof der besonderen Art, der anhand geretteter Tiere zum Nach- und Umdenken bewegen soll. Sein Erbauer Michael Aufhauser hat den Bau aus privaten Mitteln finanziert. Mittlerweile stehen über 1000 Tiere unter dem Schutz von Gut Aiderbichl. Bei den Tieren handelt es sich ausschließlich um arme, gerettete Tiere, die sich jetzt auf 100 ha Weideland und in geräumigen Stallungen bester Haltung erfreuen. Der Name stammt aus dem Keltischen. „Ayd“ bedeutet „Feuer“, „Bichl“ ist althochdeutsch und ein Begriff für „Hügel“. Nachforschungen ergaben, dass im 8. Jahrhundert die bayerische Familie Überacker das Flachgau besiedelte. Sie legte damals großen Wert darauf, dass ihre Anwesen auf speziellen Kraftplätzen erbaut wurden. Auch Gut Aiderbichl steht auf einem solchen Kraftplatz. Für den heutigen Bau wurden bewusst natürliche Materialien verwendet. Das Lärchenholz z.B. wurde zu einer bestimmten Mondphase geschnitten. Nur natürlicher Holzschutz ummantelt die Gebäude, auf Chemieimprägnierung wurde verzichtet. Viele alte und überlieferte Baumethoden sind auf Gut Aiderbichl umgesetzt. Sie fügen sich harmonisch in die idyllische Umgebung des Flachgaus ein. Gut Aiderbichl sollte einerseits elegant wirken, andererseits aber die Demut vor der Schöpfung ausdrücken. Das Gut Aiderbichl finanziert sich in der Hauptsache selbst: Eintritte, Merchandising und Tourismus. Tausende von Paten und Förderer unterstützen Gut Aiderbichl mit: „Good Aiderbichl Card“ , Mitgliedschaften in den Förderkreisen für Tierrechte, Tierpatenschaften, Sponsoring und als Förderer der Gut Aiderbichl Stiftung. Ganz nah bei den Tieren: So lässt sich am besten erspüren, dass Tiere Mitgeschöpfe sind. Unsere Mitarbeiter erzählen von Lösungsmöglichkeiten für Menschen und Tiere, deren Schicksal Gefahr läuft, vergessen zu werden. Die Lage des Gutes macht einen zusätzlichen Reiz aus: Errichtet auf einem alten keltischen Kraftplatz, umgeben von Wäldern und Wiesen, reicht der Blick auf den Wallersee und das märchenhafte Alpenvorland. An besonderen Tagen ist sogar der Blick frei nach Bayern bis hin zum Watzmann.



 
Öffnungszeitraum: Januar - Dezember
 
Link: http://www.gut-aiderbichl.com
Email: info@gut-aiderbichl.com
Ansprechpartner: Gut Aiderbichl in Henndorf
Stichwörter: Gut Aiderbichl, Tiere, Tierschutz, Humanität, Henndorf, Deggendorf, Begegnungsstette, Tierretter, Tierrettung, Schutz, Flachgau, Pferde, Rinder, Schweine, Ziegen, Füchse, Schafe, Hasen, Geflügel, Esel, Pony, Paradies

Weitere Bilder:
Das Gut ist ein Gnadenhof der besonderen Art, der anhand geretteter Tiere zum Nach- und Umdenken bewegen soll. Das Gut ist ein Gnadenhof der besonderen Art, der anhand geretteter Tiere zum Nach- und Umdenken bewegen soll. Das Gut ist ein Gnadenhof der besonderen Art, der anhand geretteter Tiere zum Nach- und Umdenken bewegen soll. Das Gut ist ein Gnadenhof der besonderen Art, der anhand geretteter Tiere zum Nach- und Umdenken bewegen soll.
 

Neue Veranstaltungeintrag 
Veranstaltungsname:
von:
bis:
Termin Thema:
Beschreibung der Veranstaltung:
 
 
Abschicken
 
 

  ziel auswaehlen   Ziel markieren   Wegbeschreibung ausdrucken  
  Wählen Sie Ihre Wunschregion

- nach Bezirken
- nach Tourismusregionen
- nach Themengebieten
  Markieren Sie Ihre Lieblingsziele!

In nur wenigen Minuten können Sie Ihre Ausflugsziele
durch "Markieren" zusammenstellen
und Ihren Ausflug perfekt planen.
  Fertigstellen der Planung!

Durch einen Klick auf die Wegbeschreibung
können Sie die Route zu den Ausflugszielen
und zwischen den Zielen erstellen.

Ausdrucken und fertig ist Ihre Planung!

balken
dummy
Die schönste Ausflugsziele Die schönste Ausflugsziele Die schönste Ausflugsziele Die schönste Ausflugsziele
Die schönste Touren
dummy

 

 

 
dummy